Familienzentrum - Kita Alsternest

 

logo_fz_rgb

 

Unsere Angebote

Schnuppertag

Wir laden zum Schnuppertag ein:

 An jedem 1. Mittwoch im Monat von 10:00 – 11:30 Uhr lädt das Familienzentrum und die heilpädagogisch integrative Kindertagesstätte alle interessierten Familien mit ihren Kindern zum Kennenlernen der Einrichtung ein.

An diesem Schnuppervormittag ist die Bewegungslandschaft im Spiel – und Abenteuerland geöffnet. Hier können die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern  die Räumlichkeiten der Einrichtung entdecken und erste Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. Die Eltern können sich gern über die verschiedenen Betreuungs – und Bildungsangebote informieren oder sich gegenseitig bei einer Tasse Tee oder Kaffee austauschen. Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter/innen gern für Fragen zur  pädagogischen Konzeption und auch der heilpädagogisch integrative Arbeit und den Therapieangeboten zur Verfügung.

 

Schwimmen

Unsere Kita hat die Möglichkeit im Zeitraum von Herbst bis Ostern das Hallenbad in Borgentreich zu nutzen. Jeden Dienstagnachmittag fahren die heilpädagogisch betreuten Kinder mit einem Bus zur Wassergewöhnung. Dort werden die Kinder spielerisch mit dem Element Wasser vertraut gemacht. Hierbei wird jedes Kind individuell begleitet und unterstützt. Bei dieser Wassergewöhnung handelt es sich nicht um einen Schwimmkurs und das Erlernen von Schwimmen steht nicht im Vordergrund. Die Wassergewöhnung endet dann gemeinsam mit einem Abschlussspiel oder Lied. Begleitet wird das Angebot durch unseren Erzieherinnen, Praktikanten und Motopäden, der psychomotorische Aspekte  mit einbringt. Zudem ist auch ein Bademeister/Rettungsschwimmer vor Ort. Zusätzlich bieten wir den angehenden Schulkindern gruppenweise eine Teilnahme (5X) mit Unterstützung der Eltern an.

 

BIB- FIT

Bib (liotheks) fit – Bibliotheksführerschein in unserer Kita

Um unsere Kinder vor dem Schuleintritt mit Büchern und Bibliotheken vertraut zu machen, beteiligen wir uns an der Bib-fit Aktion der öffentlichen Büchereien. Die  Kinder  sollen erfahren, dass das Lesen Spaß macht und dass es in Büchereien Interessantes zu entdecken gibt.Ebenso sollen ihre Eltern auf die vielfältigen Angebote der Büchereien, die von Familien genutzt werde  können, aufmerksam gemacht werden.

 

Felix- Fit

„ Mach mit bei Felix- Fit“ unter diesem Motto steht ein Angebot für die angehenden Schulkinder in der Kindertagesstätte Alsternest Bühne.

Unter der Leitung von drei Erzieherinnen mit entsprechender Qualifikation nehmen die angehenden Schulkinder mit großer Begeisterung an der Neunteiligen Kurseinheit teil. Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung. Schwerpunkte des Bewegungsprogramms sind Spiele zur Verbesserung der Koordination und Körperwahrnehmung. Anschaulich werden Themenbereiche wie beispielsweise Aufbau und Funktion der Wirbelsäule vermittelt. Zum Abschluss des Projekts werden die Eltern der teilnehmenden Kinder zu einem Bewegungsparcours eingeladen, den Sie gemeinsam mit ihren Kindern absolvieren. Zum Abschluss wird den Kindern eine Urkunde überreicht.

 

„Hören, Lauschen, Lernen“

Im letzten Jahr vor der Einschulung möchten wir gezielt die phonologische Bewusstheit der Kinder fördern, um ihnen auf diese Weise den späteren Schriftsprachenerwerb in der Schule zu erleichtern. Das Würzburger Trainingsprogramm „Hören, lauschen, lernen“ bietet dazu über zwanzig Wochen vielfältige Übungen an. Angefangen vom genauen hinhören lernen die Kinder schrittweise, dass Sätze aus Worten, Worte aus Silben und Silben aus Lauten bestehen. In Kleingruppen können die Kinder somit spielerisch  ihre Neugierde und  ihr Interesse an der Sprache entdecken.

 

Zahlenland

Im “Zahlenland” lernen die Kinder (4 – 5 Jahre) die Zahlen von 1 bis 10 kennen. Durch Geschichten, Lieder, Spiele, praktische Übungen, Bastel- und Mal-Aktivitäten werden den Kindern die Zahlen näher gebracht. Dabei werden individuelle Entwicklungen der Kinder aufgegriffen und berücksichtigt. Am Ende des “Zahlen-Landes” bekommen die Kinder eine Urkunde und eine Mappe, in der die gesammelten Werke der Kinder enthalten sind.

 

Waldwoche

der großen Kinder  in der Kindertagesstätte

Traditionell findet am Ende der Kitazeit eines jeden Kindes die Schulkinder-Abschlussfeier statt. Die Eltern der jeweiligen Schulkinder entscheiden darüber wie und in welcher Form die Feier stattfinden soll. In den letzten Jahren haben sich die Eltern für eine Abschlussfeier in der Schutzhütte im Bühner Wald entschieden, mit Wald-Ralley und anschließendem Grillen.

Unsere Abschlussfeier haben wir zum Anlass genommen, den Wald im Vorfeld mit den angehenden Schulanfängern zu erkunden! An 3 Tagen vor der Abschlussfeier gehen die Schulkinder mit jeweils einer Erzieherin/ einem Erzieher aus der Gruppe zur Schutzhütte. Sie sollen den Wald und  den Weg den sie bei der Waldralley zurücklegen müssen noch besser kennenlernen, sowie die Schutzhütte für die bevorstehende Feier dekorieren.  Sie sammeln Naturmaterialien um die Schutzhütte zu schmücken. Es werden große Naturwebrahmen angefertigt, sie bauen Guckkästen und sind mit Schnitzmessern unterwegs um geeignetes „Dekorationsmaterial“ zu finden. Oftmals kommt in dieser Zeit, an einem Tag, ein Förster hinzu, der den Kindern wissenswertes über die Tiere und Verhaltensregeln im Wald vermittelt.

 

Forschen

Kinder wollen wissen, warum der Himmel blau ist oder warum ein Ei hart wird, wenn man es kocht. Dieses ursprüngliche Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen möchten wir gezielt nutzen und bieten dazu in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ im Kita-Alltag vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten an.

Im Zentrum steht dabei das gemeinsame Lernen und Forschen der Kinder, sowie die Entwicklung einer positiven Einstellung zur Naturwissenschaft und Technik, die durch Freude, Neugier und Begeisterung geprägt ist.

„Das leere Glas ist doch randvoll!“

 

Waldtage und Spaziergänge

Durch die tolle Lage unserer Einrichtung, haben wir jederzeit die Möglichkeit die nahegelegenen Spielplätze im Ort, sowie den Wald zu nutzen. Im zweiten Kita Halbjahr besuchen die älteren Kinder einmal im Monat den Wald.

 

Verkehrserziehung

Einmal im Kita-Jahr bekommen die Kinder Besuch von der Polizei. Hier geht es rund um das Thema Verkehrserziehung, die Kinder haben die Möglichkeit, dem Polizisten Fragen zu stellen, der Tag schließt dann mit einem gemeinsamen Stuhlkreis ab, indem die Kinder üben wie man sich im Straßenverkehr verhält. Die großen Kinder werden zudem zu einem Verkehrsgang gemeinsam mit den Eltern eingeladen.

 

Ausflüge mit Übernachtung in der Kita

Zum Ende eines Kitajahres findet für alle heilpädagogisch Bereuten Kinder sowie für die Kinder die im Sommer in die Schule kommen ein Ausflug zur Sababurg mit anschließender Übernachtung in der Kita statt. Bevor die Kinder am nächsten Morgen von ihren Eltern abgeholt werden, gibt es noch für alle ein gemeinsames Frühstück.

 

Vogel Über uns

Unsere Angebote